Kirchspiel Großschwabhausen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home » GKR-Wahl 2013
Wahlen

Gemeindekirchenrat und örtliche Beiräte gewählt

E-Mail Drucken PDF

Der neue Gemeindekirchenrat

Die Wahlen zum Gemeindekirchenrat haben am 6. Oktober in Großschwabhausen, Kleinschwabhausen, Döbritschen und Münchenroda, sowie am 13. Oktober in Isserstedt und Kötschau  stattgefunden.

Folgende Kandidaten und Kandidatinnen wurden gewählt:

Großschwabhausen Dr. Jan Rothe
Isserstedt Norbert Kleekamp
Kleinschwabhausen Sabine Gottschalg
Döbritschen Renate Wölke
Münchenroda Dr. Markus Klippstein
Kötschau Karen Götz

 

Die Örtliche Beiräte

Die Wahlen zu den örtlichen Beiräten haben folgendes Ergebnis gebracht:

Großschwabhausen Dr. Jan Rothe (als GKR-Mitglied)
Nico Delaporte
Andreas Wagner
Matthias Röfer
Martin Huber
Isserstedt Norbert Kleekamp (als GKR-Mitglied)
Irmtraud Potschka
Annerose Leykauf
Heike Wichmann-Bechtelsheimer
Evelyn Untermann, Stellvertreterin
Sabine Vogelsang, Stellvertreterin
Kleinschwabhausen Sabine Gottschalg (als GKR-Mitglied)
Ralf Sänger
Konrad Geisler
Angela Wendelmuth
Döbritschen Renate Wölke (als GKR-Mitglied)
Gudrun Müller
Annette Stieg
Jens Neumann
Münchenroda Dr. Markus Klippstein (als GKR-Mitglied)
Helga Haueisen
Dr. Thomas Wagner
Dr. Gundula Seidel
Kötschau Karen Götz (als GKR-Mitglied)
Volker Bachmann
Diethard Müller
Joachim Thierfelder

Wahlanfechtung

Gegen das Wahlergebnis kann binnen einer Woche nach seiner Bekanntmachung von jedem wahlberechtigten Gemeindeglied Beschwerde eingelegt werden. Es kann dabei nur geltend gemacht werden, dass in der Vorbereitung und Durchführung der Wahl gegen Bestimmungen der kirchlichen Ordnung verstoßen wurde.
Die Beschwerde ist gegenüber dem Gemeindekirchenrat schriftlich zu erklären. 2 Hilft der Gemeindekirchenrat der Beschwerde nicht ab, legt er diese mit den Wahlunterlagen und einer Stellungnahme dem Kreiskirchenamt vor.  Dieses erarbeitet eine Empfehlung für den Kreiskirchenrat.

Die Beschwerdefrist endet am Mittwoch, dem 30. Oktober 2013.